Freitag, 11. März 2016

M(ein) Tuch für Edinburgh

Seit ich letztes Jahr Berichte über's und Fotos vom Yarn Festival Edinburgh 2015 gelesen und gesehen habe, war mein Wunsch geweckt - da will ich sobald wie möglich auch hin; am besten gleich 2016. Vornehmen und wünschen kann man sich ja viel - aber inzwischen ist klar:



“Edinburgh 
 
Also, falls nichts mehr dazwischen kommt in den nächsten 5 Tagen...

Um mir die Wartezeit zu verkürzen und um die Vorfreude noch zu steigern, habe ich Mitte Januar angefangen, mir (m)ein Tuch für Edinburgh zu stricken. Typisch für Schottland sollte das Tuch sein; sowohl von der Form her als auch vom Garn.

Die Anleitung: Hansel (Full Version) by Gudrun Johnston
Das Garn: 2ply Jumper weight (= 100% Shetland wool) von Jamieson & Smith, gekauft bei mylys Hamburg


 

Zuerst wird das Quadrat innen gestrickt, dann wird der Rand in der Runde gestrickt und ganz zum Schluß wäre noch eine angestrickte Borte dazugekommen; die habe ich mir aber "gespart". Das nächste Mal vielleicht ;-) Außerdem ist mein Tuch einfarbig.





Man sieht es leider auf den Bildern nicht so gut, aber das fertige Tuch ist viereckig und ich habe es für's fotografieren zur Hälfte gefaltet und als Dreieck drapiert.




Strickzeit: 14.1. - 4.3.2016
Nadeln: 4,5 mm
Garnverbrauch: 8 skeins = 912.2 meters (997.6 yards), 200 grams




Das Garn ist richtig "schön" kratzig beim Stricken - mein Zeigefinger hatte tatsächlich ein paar dünne Hautstellen, da wo das Garn entlanglief. Nach dem Stricken kam meine übliche Prozedur für superkratziges Garn. Das Tuch in heißes Spüliwasser legen (so heiß, wie es halt aus der Leitung kommt), über Nacht  oder ein paar Stunden im Wasser lassen. Dann ausspülen und nochmal mit Wollwaschmittel kühl waschen. Das Garn wird nicht "supersoft", aber es unglaublich, wie das Garn "aufgeht" und füllig wird.






Kommentare :

  1. Wieder mal ein Traum wie übrigens alle deine Werke! Großes Kompliment!!!
    Viel Vergnügen in Edinburgh und viele neue Eindrücke,
    liebe Grüße unbekannterweise,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Su,
    mit Deinem schönen neuen Tuch bist Du bestimmt ein Hingucker! Ein ganz bezauberndes Stück! Plane ausreichend Zeit ein. Das Yarn Festival wird bestimmt sehr bunt, interessant und spannend, aber Edinburgh ist eine so wunderbare Stadt, dass Du bestimmt ganz begeistert bist und Dir viel ansehen wirst :-)
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz tolles Tuch und eine schöne Einstimmung auf das Festival :)

    Vielen Dank für den Tipp mit der Nachbehandlung, ich stricke gerade einen Cowl aus Holst supersoft und habe schon überlegt, wie ich den nach dem Stricken angehe.

    Viele Grüße
    Nala

    AntwortenLöschen
  4. Wie immer ein sehr schönes Tuch! Ich mag das Pfauenmuster sehr.
    Ich habe noch zwei Tipps zu der Jamiesonwolle für dich:
    Die ungefärbte Wolle wird nach dem waschen viel, viel weicher als die gefärbte. Es ist wirklich ein deutlicher Unterschied, den ich aber auch schon bei anderen Sorten bemerkt habe (Lopi z.B.)
    Ich hatte aus der Jamieseon zwei Kinderjacken gestrickt. damit sie weicher werden, habe ich sie zum Schluss gebrüht. Dabei hat die Wolle leider gefärbt. Also vorsichtig sein, falls du mal stranded strickst.

    Ich wünsche dir viel Spaß in Edinburgh! Ich wäre auch gern gefahren, aber mein Vater hat am Samstag Geburtstag und wir sind mit Übernachtung zum Winzer eingeladen. Aber ich habe mir wenigstens das Heft zum Festival geleistet. Da erwarten euch wirklich tolle Sachen!

    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen